tag: DS3231

Eine kleine Raummessung

Worum geht’s?

Um den Arduino, bzw. einen seiner Klons den „Ardafruit Feather 32u4 Datalogger“.  Aus technischer Neugierde hatte ich mir im Sommer bereits einen Arduino Uno zugelegt um zu schauen, was man da so basteln kann. Das Teil lag nun eine Weile herum, bis ich vor zwei oder drei Wochen spontan entschlossen hatte, mir eine kleine Klimaüberwachung zu basteln. Ich wollte eine Überwachung der Raumtemperatur sowie der Luftfeuchtigkeit bauen, die ihre Werte sowohl auf einem Display anzeigt als auch auf einer SD Karte speichert.

Hab ich dann auch getan – und hat auch recht gut geklappt: Innerhalb eines Wochenendes wurde die Hardware zusammen gestöpselt und die notwendige Steuerungs-Software geschrieben. Die Einheit bestand bzw. besteht dabei aus einen Arduino, einem DHT22 Sensor für Feuchte und Temperatur, einer RTC („Realt Time Clock“) sowie einem 16×2 LCD Display.

Das Ergebnis war zufriedenstellend hinsichtlich der Funktion, alleine die etwas wilde Verkabelung war mir noch zu wirr:

ofl-20160109-174842

Arduino UNO – mit zuvielen Kabeln

Ich hatte zwar nie vor, das Teil professionell auf einer Lochrasterplatte zu verlöten, aber etwas schicker darf es doch sein. Daher hab ich mir den schlankeren kleinen Bruder bestellt, den oben genannten „Ardafruit Feather 32u4 Adalogger“. Und wie man den zusammenbaut, habe ich diesmal bild-technisch festgehalten und stelle das mal im folgenden kurz vor: