Die neue Softbox – ausprobiert

So richtig korrekt ist der Titel dieses Beitrags nicht, denn schließlich habe ich die Box schon vor zwei Wochen für die Portraits während des Oktoberfestes eingesetzt.

Zunächst: Es handelt sich um die Wallimex Pro Octagon Softbox Plus Orange 90.

Während des Oktoberfestes habe ich die Box auf einem Studioblitz verwendet – daher konnte ich auch größere Gruppen noch einigermaßen gut ausleuchten, selbst bei einem Abstand von über 2,5m zwischen Motiv und Blitz.

Jetzt aber wollte ich ausprobieren wie sie mit einem montierten Aufsteckblitz zurechtkommt und habe recht einfache Portraits erstellt: Entfernung ca. 1,5 Meter, inkl. Innendiffusor und Wabe.  Für die Verwendung mit dem Blitz habe ich mir den Bowens Adapter bestellt da mit der Softbox der C/CR Adapter für den Studioblitz geliefert wurde.  Den Blitz (Yognuo 560) hatte ich auf Weitwinkel eingestellt, habe aber mittlerweile gelesen dass es sinnvoller ist, auf Zoom zu stellen um mehr Licht zu bekommen. Werde ich dann auch noch einmal testen.

Bei einem dunklen Raum habe ich jetzt bei voller Blitzleistung mit einer 1/160, Blende 7.1 sowie ISO 100. So schaut es dann aus:

In Bezug auf die Belichtung musste ich kaum nacharbeiten, die Verwendung der Wabe führte allerdings zu Abdunklungen besonders im Augenbereich. Kann aber der Diffusor nix dafür, muss der Photograph richten… 😉

Fazit: Ich bin immer noch recht angetan von der Softbox. Und wenn man erst einmal gelernt hat, wie sie aufzubauen ist, ist sie auch gut zu transportieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.